FREIES INTERNET

aktiviert/im Aufbau


In Deutschland (freifunk)       In Österreich (Funkfeuer)


Funkfeuer Stammtisch (Oberösterreich)

4800 Attnang-Puchheim immer Dienstags 14 tägig im Ulmenweg 4

Beginn: 19:00Uhr

Termine 2018: 9.01/23.01/06.02/20.02/06.03/20.03/

03.04/17.04/01.05/15.05/29.05/12.06/

26.06/10.07/24.07/07.08/21.08/04.09/

18.09/02.10/16.10/30.10/13.11/27.11/2018

Mail mit Betreff: Funkfeuer AP


Für wen und warum freies Internet?


 

Um nicht zu sagen für alle, sagen wir für all jene die nicht von einem Netzanbieter abhängig sein wollen, die nicht den Tarifen und der Kontrolle der Netzanbieter ausgeliefert sein wollen,  die sich den Datenkraken etwas entziehen wollen, die Netzsperren und Netzausfällen vorbeugen wollen, und für all jene die gerne etwas gemeinsames mit anderen Teilen.

 

Also nichts für Egos, und verhätschelte. Auch nichts für Konsumjunkies und Hamsterradläufer .....


Sicherheit und Kontrolle


Im Zeitalter des Internets werden Fragen der Sicherheit und Kontrolle immer wichtiger. Wer kontrolliert den Datentransfer? Was geschieht mit unseren Daten? Wer sammelt sie und warum? Wenn Daten bei Google und Co gelöscht werden heißt das noch lange nicht, das sie ausserhalb Europas nicht vorhanden sind.  Video dazu

 

Massenüberwachung ist heute leicht machbar, wirtschaftlich leistbar und für Unternehmen leicht zugänglich. In einem Staat, oder in einer kontrollierten Stadt, leben Menschen, die durch ihre 5 Sinne und Gefühle gesteuert werden. Dies veranlasst Unternehmen Wissen zu kaufen, von jenen die Massenhaft Wissen speichern in Form von Text, Bild, Sprache und Geodaten. Mit diesem Wissen, werden gezielt Reize geschaffen, von Menschen die wissen, wie man Menschen manipuliert. Ist nicht billig aber lohnenswert.

Solange unsere Politiker nicht fähig sind, eine klare Rechtssprechung für unsere Privatsphäre geltend zu machen, solange werden wir nicht Klarheit erlangen über unsere Datenverwendung.

Darum brauchen wir eigene von uns gesteuerte und kontrollierte High-Tech- Werkzeuge.

 

Beispiel! Frage! Für wen arbeitet eigentlich dein Computer? Warum werden dann bei Bildern Zeit und Geo-Daten mitgespeichert?

 

Ja, ja deine Spontanantwort ist uns auch klar, aber uns interessiert eher der Hintergrund.

Nein, auch das nicht, ob du um die Zeit der Fotoaufnahme zu Hause warst.

Viel wichtiger für uns, als Unternehmen wäre, ...na was?

 

Wissen, wissen und nochmal wissen, du würdest sagen, Die Infoooooo!  

 

Wo du zu Hause bist, ob du gefährlichen Sport betreibst, welche Medikamente du nimmst,  wo du Hanfpflanzen fotografierst oder illegal Schnaps gebrannt hast, kurzum welche Vorlieben und Neigungen du hast.

Aufgrund einer App Anfrage ob wir dein Mikrofon verwenden dürfen, könnte es durchaus sein, das es Sprach- oder Stöhn-Aufzeichnungen von dir gibt, die Unternehmen interessieren könnten, kann sein, muss aber nicht! Egal!

So könnte es vielleicht auch sein, das deine Webcam filmt, obwohl sie nicht aktiviert ist?

Dating oder Pornseiten könnten vielleicht Interesse haben.

Was! Was! Was sagst du? Oh-na-nie...!


Instrumente zur Kontrolle


Egal ob Handy, Computer oder Internet wir brauchen die Kontrolle über unsere Kommunikationsmittel selbst.

Hilf mit, sie zu schaffen! Bring dich ein mit deinen Fähigkeiten und Fertigkeiten in die Welt der modernen IT-Kommunikationsmittel. 

Wir  wollen neben dem angestrebten freien Internet auch regionale Dienstleistungsprogramme (Apps)  entwickeln, zugeschnitten auf die jeweiligen regionalen Anforderungen. Genützt und berücksichtigt sollen dabei auch ausrangierte Satelliten werden, die den ursprünglichen Anforderungen nicht mehr entsprechen, aber noch voll funktionsfähig sind. Sie sind immer noch schnell genug für regionale Anforderungen.


Erreichen wollen wir...


 

 

...eine möglichst hohe Dichte an Routern.

 

Bei freien Funknetzen werden mehrere Wireless Access Points (Bild:WLAN-Router) miteinander verbunden...

Maschennetz Auschnitt aus Graz
Maschennetz Auschnitt aus Graz

...und bilden ein Intranet (Maschennetz) in dem man kostenlos Daten senden und empfangen kann, von all jenen die sich im Maschennetz befinden. Je dichter und größer dieses Maschennetz ist, (ohne Unterbrechungen) umso mehr Menschen kann es/ich ohne Internet erreichen, unter anderem können aber auch alle über einen Internetprovider mit dem Internet verbunden werden, falls sie selbst kein Internet haben.


Vorteile für Gemeinden


Ein Vorteil für Gemeinden ist, wenn sie mit einem flächendeckenden Maschennetz ausgestattet wären, indem z.B. jeglicher Datentransfer innerhalb einer Gemeinde kostenunabhängig ist. Besonders interessant erweisen sich die Antworten auf die Fragen: 

Wer hat die Kontrolle darüber? 

Wer stellt die Regeln auf? 

Regional flächendeckendes Internet, ähnlich einem großen Firmennetzwerk bietet neue Kontrolle, Einsparungs- und Nutzungsmöglichkeiten.  Sie könnten Gemeindeformationen, Services und Beratungen an alle Gemeindebürger kostenunabhängig transferieren, auch in Schulen, Pensionistenheimen und allen öffentlich verwalteten Gebäuden, wäre ein solcher Service möglich.  Weiter´s würden sie weitgehend den Inhalt kontrollieren können und hätten direkten Datenzugriff auf alle Gemeindesektoren. 

Eine nicht unerhebliche Rolle würde die Gemeinde einnehmen, wenn sie als Vorreiter gegenüber anderen Gemeinden agieren würde, indem sie ein eigenes Regelwerk aufstellt: Freies Internet finanziell unterstützen würde und so Menschen ein Internet ermöglicht, die es sich sonst nicht leisten könnten.  Ein weiterer Vorteil liegt auch in der Kosteneinsparung durch den Wegfall von bestehenden Netzwerkdiensten, für die Gemeinde. Ganz wichtig, bei einer Flächendeckenden Vernetzung, ist die Aufrechterhaltung des Datentransfers, auch gewährleistet, im Falle eines Internetausfalls.


Technik und Kosten


Bei freien Funknetzen werden mehrere Wireless Access Points (WLAN-Router mit eigener Software)miteinander verbunden und bilden ein Intranet, das unter anderem über einen Internetprovider mit dem Internet verbunden werden kann. Freie Funknetze operieren meist auf Grundlage von Mesh-Routing-Protokollen, als vermaschte sich selbstständig aufbauende und konfigurierende Ad-hoc-Netzwerke. Zumeist werden Router mit aufgespielter Firmware (z.B. der Freifunk-Firmware) verwendet, die auf OpenWrt basiert und die Mesh-Protokolle OLSR, beziehungsweise B.A.T.M.A.N. unterstützt. Diese Protokolle ermöglichen es den Teilnehmern des Netzwerks, sich in großen Gebieten, ohne eigenen Breitbandinternetzugang zu vernetzen. Zudem kann ein neuer Teilnehmer, ein so genannter Mesh Node, ohne großen technischen Aufwand, Teil des bestehenden Netzes werden und dadurch die Reichweite vergrößern.

Die Kosten für einen benötigten 5 Watt Router liegen bei ca. € 52.-- und ist mit einem Solarpaneel ausgestattet.  Die Stromkosten liegen im nicht mehr nennenswerten Bereich.

 


Regionales Internet-Radio


Ein für uns ortsgebundenes Attnang-Puchheim Internet-Radio, könnte werbeunabhängig senden, man müsste nicht auf Werber achten, was die nicht hören wollen, oder auf Themen die sie nicht transportiert haben wollen. Wichtig ist dabei der offene Zugang zum Radio. Genau so, wie in anderen von uns betriebenen Werkstätten, soll es immer offen stehen, für die regionalen Gemeindebürger. Ein Internetradio könnte auch fremdsprachige Themen beinhalten, wo Menschen aus anderen Nationen, wichtige kulturelle Eigenheiten des Landes erfahren können, in dem sie Leben.  


Informative Videos dazu


Funkfeuer Graz und Bad Ischl

Mal eine andere Art Freifunk zu erklären!

Freifunk in der überwachten Welt

Sehr gut erklärt! funkfeuer.at

Tut. Router einrichten

Freifunk Kiel


Kontakt: Funkfeuer Attnang-Puchheim

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.