Urheberrechtsdialog vom 11.12.2012

Ur-dialogseite

 

Zusammenfassung der Gastredner. (Videos:)

Elisabeth Hakel, SPÖ-Sprecherin für Creative Industries
Michel Reimon, Landtagsabgeordneter der Grünen
Joachim Losehand, VIBE!AT
Markus Stoff, Initiative für Netzfreiheit
Peter Purgathofer, Wissenschafter und TU-Professor

Sonja Ablinger, (SPÖ) mit Wortmeldungen der Zuhörer

Grusswort: Werner Reiter, Piratenpartei Österreichs
Moderation: Ingrid Brodnig, Falter

Urheberrecht und Wissen 

 

Netzsperre gegen Anbieter von Raubkopien im Internet.
Richtig wäre Netzperre für Anbieter mit kapitalistischem Hintergrund!
Warum?

Sobald sich Wissen in Sprache übersetzen od. digitalisieren lässt, ist es ein Gemeingut.
Um es seiner natürlichen Bestimmung zu entziehen, muss, man es kastrieren also, privatisieren um einen Tauschwert zu erhalten.
Der Tauschwert von Wissen, bemisst sich also nicht in Geld, sondern an dem Interesse das es weckt, an der Verbreitung die es findet.
Die Ware, der Warentausch und der Gelderwerb haben hier keine Gültigkeit. Egal wie hoch die Anfangskosten von Wissen auch gewesen sind, der Tauschwert geht gegen Null, wenn es frei Verfügbar, in die informatische Sprache übersetzbar ist, und zu geringen Kosten unendlich oft reproduzierbar ist.

Die sogenannten Raubkopierer, tun nichts anderes als digitalisiertes Wissen vervielfältigen und weitergeben, ohne den Vorsatz Kapital daraus schlagen, sie behandeln es als das, was es immer schon war, ein Gemeingut das dem Selbstzweck dient.
 
Das Fundament des Kapitals, sind spezialisierte, private Bereiche die es selbst geschaffen hat,  um sogar einem digitalen Pfurz einen Wert beimessen zu können. Diese Spezialisierungen der Arbeitsteilung >> einer hat das Wissen, einer den Zugang, und wiederum einer die Mittel << werden durch die digitalen Medien untergraben.
Das Problem das sich für das Kapital daraus ergibt?
Bei den sogenannten Raubkopierern ist alles in einer Person - und das finden wir gut so!

Sucht nicht das Kapital gerade solche Spezialisten mit vereintem Wissen ?

ALSO LIEBE RAUBKOPIERER AH......SORRY! WISSENSKOPIERER NUR WEITER SO!
Wir sind Gegner von Privatisierung, Urheberrechten, Patenten und Monopolen. Sie sind Kastrierungswerkzeuge gegen die Verbreitung von Wissen in der Gesellschaft.